Links

 

www.ambweb.de

Andreas Mayer-Brennenstuhl, Kunst-und Kultur-Projekte seit 1986

weitere Projekte von Andreas Mayer-Brennenstuhl:

www.unser-pavillon.de
„UNSER PAVILLON“ war ein Projekt der souveränen Selbstermächtigung im besetzten „Mittleren Schlossgarten“ in Stuttgart von März 2011 bis Februar 2012, initiiert von Künstler_innen und Aktivist_innen an der Schnittstelle zwischen künstlerischer und gesellschaftlicher Praxis im Rahmen der kritischen Bürgerbewegung gegen das umstrittenen Projektes Stuttgart21.

www.provisorium-nt.de
Nichts hält länger als ein Provisorium: als „provisorisches Kulturcafé“ 1988 als Teil des „Nürtinger Kultursommers“ hat sich das Provisorium seither kontinuierlich weiterentwickelt und ist heute ein soziokulturelles Zentrum mit einem breiten Programm von Barbetrieb , Konzerten, Ausstellungen (im SCHAURAUM“) bis hin zu Veranstaltungen, in denen aktuelle gesellschaftliche Themen verhandelt werden.

 

www.philosophie-theater.de  und  www.trauerredner-stuttgart.de

 Initiativen und Projekte von Thomas Oser

 

Kulturinstitute und Kunstprojekte:


http://www.utopiatoolbox.org/utb/de

ist eine Werkzeugkiste für die bewusste Gestaltung der Zukunft, die wohl besonders herausfordernd werden wird, und uns kreative Prozesse jenseits vertrauter Dimensionen abverlangen dürfte. Es geht dabei um die künftige Gestaltung des Raumes zwischen uns Menschen: Politisch, sozial, künstlerisch, wissenschaftlich, wirtschaftlich, philosophisch, spirituell, ganz praktisch.

www.citizenartdays.de
Die Citizen Art Days sind eine jährlich stattfindende Veranstaltung bei der Künstler und Stadtakteure zusammen mit interessierten Bürgern mittels künstlerischer Strategien öffentliche Räume in Berlin untersuchen. Sie werden initiiert von Stefan Krüskemper, Kerstin Polzin und Maria Linares.

www.und-institut.de
Das und. Institut für Kunst, Kultur und Zukunftsfähigkeit e.V. verbindet  die Idee und Praxis der Zukunftsfähigkeit mit Kunst und Kultur. Es sieht seine Aufgabe darin, zwischen Kulturschaffenden und den  vielfältigen Akteuren im Diskursfeld Zukunftsfähigkeit zu vermitteln, zu  vernetzen und exemplarische Modelle eines fruchtbaren Austauschs zu entwickeln.

https://kvnneuhausen.wordpress.com/

Ein innovatives Programm aktueller künstlerischer Positionen bietet der Kunstverein Neuhausen, an der Stuttgarter Peripherie auf den Fildern gelegen

www.oberwelt.de
Oberwelt e.V. ist ein von KünstlerInnen betriebener Ausstellungs- und Veranstaltungsraum in Stuttgart, der seit 1978 besteht. Die Oberwelt führt Veranstaltungen in Form von Ausstellungen, Projekten, Events sowie Vorträgen, Seminaren und Diskussionen durch. Ein weites Spektrum gegenwärtiger Kunst- und Präsentationsformen, sowie künstlerischer Aktions- und Existenzformen wird vermittelt und produziert.
Die Hinterfragung gängiger Kunstbegriffe und Kunstformen aus den Grenzbereichen der Kunst spielen eine wesentliche Rolle. Themen aus Kunsttheorie, Soziologie, Politik und der künstlerischen Alltagspraxis werden diskutiert.
Vorwiegend nicht etablierte KünstlerInnen und -gruppen können ihre Ideen in der Oberwelt realisieren und einem Publikum vorstellen. Das Team der Oberwelt e.V. ist aber nicht nur als Programmveranstalter tätig, sondern produziert auch eigene kollektive Arbeiten.

www.begleitbuero.de
Das “Begleitbüro. Stuttgarter Observatorium Urbaner Phänomene (SOUP)” – eine Initiative Stuttgarter Künstler – hat es sich zum Ziel gesetzt, das Geschehen um Stuttgart 21 einer künstlerischen Langzeitbeobachtung zu unterziehen und deren kontinuierlichen Fortgang in Form von Ausstellungen, Events, Dokumentationen nach und nach öffentlich zu machen, frei nach dem Motto: “Es kommt nicht nur darauf an, im rechten Moment am richtigen Ort zu sein, sondern, wenn es sein muss, dort auch zu bleiben.“

Transformation

www.omnibus.org
Der “OMNIBUS für Direkte Demokratie” ist ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen der Direkten Demokratie. Die Arbeit der OMNIBUS gem. GmbH ist ein praktischer Dienst an der Idee der Freiheit. Ihr zentrales Arbeitsfeld ist die Realisierung der Bedingungen zur Einführung der dreistufigen Volksabstimmung. Diese garantiert die Verantwortungserfahrung eines jeden Menschen für die Gesamtgestalt weltweiten Zusammenlebens und die Möglichkeit ALLER an deren Mitgestaltung.

www.seegrasspinnerei.de
ökologisch, soziales und kulturelles Zentrum in Nürtingen
(auch dort finden ein Teil unserer Workshops statt)

www.sozialeskulptur.com
Ausgehend vom „Erweiterten Kunstbegriff“ von Joseph Beuys widmet sich der Verein Soziale Skulptur" einer weiterentwickelten Demokratie und kultureller Freiheit, wie auch einer solidarischen Ökonomie und der Bewahrung der Natur. All dies sind Gestaltungsfragen – im Sinne des Kunstwerkes „Erde”.

http://www.mariposa-projekt.de

In der Zukunftswerkstatt MARIPOSA sollen einflußreiche Menschen aus Wirtschaft und Politik zusammentreffen mit Wissenschaftlern, Querdenkern und Künstlern, um für eine begrenzte Zeit zu diskutieren, zu forschen, zu arbeiten und Kontakte zu pflegen, damit die Ergebnisse dieser Begegnungen anschließend auch an den jeweiligen institutionellen Wirkungsstätten positiv umgesetzt werden können.

www.mehr-demokratie.de

“Wenn wir aufhören, die Demokratie zu entwickeln, fängt die Demokratie an aufzuhören.”
Mehr Demokratie e.V. ist die größte Nichtregierungsorganisation für direkte Demokratie
weltweit, überparteilich, gemeinnützig, sie organisiert Kampagnen, Beratung, wissenschaftliche Auswertung,
Gesetzentwürfe zu Demokratiethemen. Themen sind u.a.: Einführung bundesweiter Volksbegehren und Volksentscheide, Reformen direkter Demokratie auf Kommunal- und Landesebene, Reformen des Wahlrechts und des Parlamentarismus, Demokratisierung der Europäischen Union, Ausbau der Informationsfreiheit, Stärkung der Bürgerbeteiligung

www.oya-online.de
Oya ist eine Zeitschrift über alternative Lebensweisen, die nicht der westlich geprägten Konsumkultur folgen. Die Zeitschrift bespricht Themen aus den Ressorts Gesundheit, Bildung, Permakultur, Gesellschaft und Kultur, Ökodörfer und Lebensgemeinschaften, Politik und Kulturgeschichte, Gemeinschaftsprojekte, Gesellschaftsmodelle und Utopien. Für die verschiedensten Transformationsbewegungen will sie als Informationsorgan ein zusammenführendes Fundament bieten, auf dem ein Gesamtbild des Neuen entworfen werden kann.

www.bee-school.org
Die Be(e) School Berlin ist eine 1-jährige Ausbildung in innerer und äußerer Transformation. Sie vermittelt ein umfassendes Spektrum an Wissen und Werkzeugen, das die TeilnehmerInnen darin befähigt, neue Handlungsspielräume zu entdecken und zukunftsfähige Projekte zu verwirklichen. Dazu gehören eine ganzheitliche Art von Vernetzung unter den TeilnehmerInnen, die zu größerer Wirksamkeit befähigt.

diese Seite ist im Aufbau, sie soll noch durch ein umfassendes Linkarchiv ergänzt werden. Dazu freuen wir uns, wenn sie ein Projekt haben, dass im weitesten Sinne zu kultureller Bildung passt und uns darauf aufmerksam machen. Wenn sie Interesse haben auf unserer Website genannt zu werden, wenden sie sich bitte persönlich an uns.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Partner-Institutionen:

http://www.akademie-faber-castell.de/akademie-faber-castell-studium-ausbildung-jugendkunst.html

in Kooperation mit der Faber-Castell-akademie bieten wir den Studiengang "KULTUR PROJEKT GESTALTUNG " an

Stiftung Psyche